SeitenHieb Verlag: Infos für Buchläden

Lesungen ++ Termine ++ Neue Bücher ++ ++ Terminliste der Projektwerkstatt

Presseinformation am 19.8.2015: Wenn Polit-Aktivist_innen Romane schreiben …

Der SeitenHieb-Verlag bewegt sich in allem auf radikalen Außenbahnen des Bücherschreibens im deutschsprachigen Raum: Bücher und DVDs erscheinen im Creative Commons, sind also nicht mit einem Copyright belastet – einmalig selbst im anarchistischen Spektrum. Alle Werke stammen von Personen, die selbst als Aktivist_innen politischen Druck aufbauen und ihr Schreiben als Teil eines widerständigen Lebens sehen: Keine Schreibtischtäter_innen, keine professionellen Buchmacher_innen, die nur Wissen Anderer zusammentragen! Schon mehrfach seit Gründung mussten Verlag und Autor_innen Verbotsklagen gegen Bücher und Filme abwehren – bislang immer erfolgreich!
Der Verlag ist nicht-kommerziell – alle Einnahmen fließen in politische Projekte. Schwerpunktthemen sind Organisationsfragen politischer Gruppen und praktische Aktionsformen, Recherchen zur Verstrickungen von Politik und Wirtschaft sowie über die Machenschaften von Behörden, Polizei und Justiz, thematische Abhandlungen zu Umweltschutzfragen und die Kritik bestehender Herrschaftsverhältnisse bzw. der Entwurf zukünftig herrschaftsfreier Welten. Seit Gründung des Verlags vor etwas mehr als zehn Jahren sind fast 100 Schriften herausgegeben worden.
Neuland betreten die SeitenHieb-Aktivist_innen nun mit zwei neuen Formaten: Romane und Dokumentarfilme. Vom Genre her anders als das bisherige Verlagsprogramm, bleiben sie doch den Grundsätzen treu: Emanzipatorisch, aufklärerisch, brisant.

Spannend, nachdenklich, in die Zukunft schauend - Romane im SeitenHieb-Verlag
Sie spielen in der Zukunft, bieten Ausblicke in Welten, die vor uns liegen – und sind doch eine gestochen scharfe Kritik bestehender Verhältnisse im Gewand des Utopieromans mit Elementen des Science Fiction. So lassen sich die drei Bücher der beiden Politakteure Christoph Spehr und Jörg Bergstedt beschreiben. Spehrs Buch ist bereits ein Klassiker, der vom SeitenHieb-Verlag nun neu aufgelegt wurde. Der Autor formulierte 1999 die bestehenden Machtverhältnisse und Verhaltensnormierungen als unterhaltsame Lektüre eines alienistischen Codes, mit dem Menschen infiziert würden.
Brandaktuell hingegen ist der Roman "Hinter den Laboren". In der fiktiven Geschichte geht es um die gesellschaftliche Durchsetzung einer neuen Technologie. Firmen und Lobbyverbände sind auf der Suche nach Geld, die Polizei auf der Jagd nach WiderstandskämpferInnen. Doch die schaffen es, die Apparate zu narren. So entsteht ein Krimi der Zukunft, der aber heute Wahrheit sein könnte.

Format Film: Brisante Hintergründe und spektakuläre Protestbilder in Originalen
"Aufstieg und Fall einer Patentlösung" ist der erste große Dokumentarfilm aus der Projektwerkstatt in Saasen (Kreis Gießen). Dort entstanden in der vor wenigen Jahren eingerichteten Schnittecke bereits mehrere kurze Streifen. Jetzt folgte die umfangreiche Dokumentation, die anhand der Originaltexte und rückblickender Interviews aufzeigt, wie die Agrogentechnik deutschlandweit und vor allem in Mecklenburg-Vorpommern erst umfangreich gefördert, aber dann mit spektakulären Aktionen niedergekämpft wurde. Der Film macht Mut – nicht für den Protest gegen die Gentechnik.

Hier eingeblendet: Die Terminübersicht der Projektwerkstatt mit vielen Lesungen/Vorträgen zu unseren Büchern (wenn nicht zu sehen, hier klicken ...)
Ton-Bilder-Schau "Fiese Tricks von Polizei und Justiz" und Veranstaltungen zu Kritik an Strafe und Knast

Ihr macht eine Gedichtelesung ... und landet im Polizeiknast mit dem Vorwurf, einen Brandanschlag versucht zu haben. Einen Brandsatz hat sich die Polizei selbst gebastelt. Das glaubt niemand? Die Polizeiakten selbst belegen es. Aber das ist nur ein Fall: Verfolgung wegen Graffitis, die es nie gab. Gipsabdrücke von Schuhen des gewünschten Tatverdächtigen, die aber nicht am Tatort, sondern von der Polizei später selbst hergestellt wurden. Beweisvideos und -fotos verschwinden aus den Polizeizimmern, Falschaussagen werden gedeckt, Observationen verschwiegen, um Straftaten zu erfinden: Das Leben ist ein Bond-Film.
Ein erschreckender, zuweilen witziger und immer spannender Vortrag mit konkreten Fällen, Auszügen aus nichtöffentlichen Polizei- und Gerichtsakten auf Overheadfolien – ein tiefer Blick hinter das Grauen von Polizei- und Justizalltag! Eine Mischung aus Enthüllung, Kriminalroman, Kino, Kabarett und Straftaten! Infoseite zur Ton-Bilder-Schau ++ Buch

Der absurd-komisch-enthüllende Vortrag (und ähnliche Themen):

Lesungen, Vorträge und Workshops zu Herrschaftskritik und herrschaftsfreien Utopien

In der Reihe "Fragend voran ..." sind verschiedene Bücher zu Analysen, Alternativen und konkreten Einzelthemen erschienen. AutorInnen bieten dazu Workshops und Lesungen an, z.B. "Demokratiekritik" ++ "Freie Menschen in freien Vereinbarungen" usw.

Workshops und Vorträge zur Kritik vereinfachter Welterklärungen: "Den Kopf entlasten?"

Monsanto ist schuld. Nein, die Bilderberger. Quatsch, der Finanzkapital macht alles kaputt. Hinter allem stecken zwei Bankersfamilien. Europa wird immer mehr amerikanisiert. Geht doch gar nicht, weil Deutschland ohnehin von den USA besetzt ist. Oder nicht existiert ...
So oder ähnlich klingen viele Erklärungsmodelle für die Ursachen empfundener Missstände. Was sie gemeinsam haben: Sie vereinfachen, verkürzen komplexe Herrschaftsanalysen und spielen mit den Mitteln des Populismus. Statt Menschen zu eigenständigem Denken und kritischem Hinterfragen anzuregen, wandeln sie Ohnmacht oder Empörung in billige Zustimmung - zwecks politischer Beeinflussung, Sammeln von AnhängerInnen und WählerInnen oder auf der Suche nach dem schnöden Mammon in Form von Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Vor allem aber können sie gefährlich sein, wenn plumpe Feindbilder und verkürzte Ursache-Wirkungsketten zu einem Hass gegen Bevölkerungsgruppen führen, denen die Schuld für das Böse auf der Welt zugeschoben wird - der Antisemitismus ist nur ein Beispiel dafür, die Folgen sind bekannt.
Im Vortrag (bzw. Workshop) werden Prinzipien vereinfachter Welterklärungen benannt und dann Beispiele vorgestellt, über die jeweils auch kurze Debatten möglich sind. Abschluss ist eine 8-Punkte-Liste für skeptisches Denken. Infoseite: www.kopfentlastung.tk

Treffen und Veranstaltungen zu Gentechnik und Umweltthemen
Vorträge und Workshops zu Aktions- und Protestformen

Buchbestellseite ++ Fenster zu